Schweinebraten DDR Rezept von Oma Reni

Oma Renis Schweinebraten DDR Rezept

Das Schweinebraten DDR Rezept kenne ich so von meiner Oma. Die war früher Gutsköchin beim Großbauern. Dort wurde einfach aber gut gekocht. Meine Mutter hat diese Zubereitung übernommen. Wir wohnten damals alle zusammen in einem Haus und die Töchter lernten von den Müttern und Omas das Kochen. So auch Oma Renis Schweinebraten DDR Rezept.

Wurzelgemüse wurde damals in einer Erdmiete gelagert. Statt Porree kann man auch normale Zwiebeln nehmen. Der Speck wurde nur genommen, wenn das Fleisch zu mager war. Tomaten gab man nur in der Saison dazu. Als Gemüsebeilage wurde meist Kraut oder Möhren und klassisch Kartoffeln gereicht.  An Fest – und Feiertagen gabs Klöße. Braten – und Soßenreste wurden am nächsten Tag in eine Kartoffelsuppe gegeben.

Zutaten für Omas Schweinebraten DDR Rezept

Zutaten:

1 – 1,5 Kg Scheinefleisch
1 Bund Wurzelgmüse
2 vollreife Tomaten
etwas weißen, geräucherten Speck
Salz, Pfeffer
Wasser
Mehl
Butterschmalz

Das Wurzelgemüse putzen und in grobe Stücke schneiden. Die Tomaten halbieren oder vierteln.

schweinebraten würzen

Das Fleisch kräftig von beiden Seiten salzen und pfeffern. In einer nicht zu großenPfanneButterschmalz zerlassen und das Fleisch kräftig anbraten. Hat das Fleisch auf einerSeiteeine schöne Kruste, wenden, dann das Wurzelgemüse, die Tomaten und den Speck dazu geben. Alles kräftig anbraten.

Ist auch die zweite Seite gut angebraten, etwa 1/3 -1/2 LiterWasser dazu geben. Nun einen Deckel auf die Pfanne und ca. 1,5 – 2 Stunden sanft schmoren lassen. Zwischendurch immer mal wieder das Fleisch wenden und eventuell etwas Wasser nachgießen.

Den Sud probieren – er muß kräftig schmecken. Bei Bedarf nachsalzen und pfeffern. Zur Garprobe nehme ich einen dünnen Holzspieß. Geht der Holzspieß leicht durchs Fleisch und fällt das Fleisch beim rausziehen ab, ist der Braten gar.

Über Nacht abkühlen lassen.

Am nächsten Tag den Schweinebraten leicht erwärmen, aus dem Sud nehmen und in Scheiben schneiden.

Das Gemüse und den Speck ebenfalls ebenfalls aus dem Sud nehmen und den Sud zum kochen bringen.

2 Esslöffel Mehl mit etwas kalten Wasser verquirlen und nach und nach in den kochenden Sud einrühren bis er die gewünschte Konsistenz hat. Ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen.

Nun die Bratenscheiben in die Soße geben, einmal kurz aufkochen und ein paar Minuten ziehen lassen, bis das Fleisch warm ist.

Rezept Schweinebraten Omas DDR Rezept