DDR Gulasch mit Spirelli

Heute schreibe ich (die Lebensgefährtin von Andreas) dieses Rezept. Es ist von meiner Mutti. So hat sie früher zu DDR-Zeiten und auch heute noch ihren Gulasch gekocht.

Andreas bereitet ihn ganz anders zu und ich muß sagen, der schmeckt mir auch sehr gut. Rezept kommt später noch.

Mensch was war das damals lecker, wenn es in der Schulküche Gulasch mit Makkaroni oder Spirelli gab. Die Nudeln waren zwar durch den Transport und den Warmhalte-Kübeln zusammengepappt, aber das war egal. Der Duft vom Gulasch war irre. Eine große Kelle Soße mit etwas Fleisch und wir waren seelig.

Hier also Muttis DDR Rezept:

zutaten

Zutaten:

400g Rind
400g Schwein
2 größere Zwiebeln
etwas Speck
2 Lorbeerblätter
4-5 Pimentkörner
2 EL Bautzner Senf
11/2 EL Salz
2 EL Rosenpaprika edelsüß
1 EL Pfeffer

zwiebeln-speck

Zwiebeln und Speck grob schneiden.

braeter-8

Zwiebeln und Speck glasig dünsten.

braeter-4

Fleisch, Lorbeerblätter und Piment in den Bräter geben und gut anbraten.

braeter-3

Paprika, Salz, Pfeffer, Senf dazu geben, verrühren und solange weiter braten, bis die Flüssigkeit verkocht ist. Zum Schluß immer wieder umrühren…brennt sonst leicht an.

1 Liter Flüssigkeit aufgießen und mind. 1 1/2 Stunden auf kleiner Flamme köcheln lassen. Dann mal kosten ob das Fleisch schon weich ist. Ggf. noch 1/2 Stunde köcheln lassen.

Immer mal wieder Flüssigkeit zugeben, wenn zuviel verkocht ist.

braeter

Eigentlich ist der Gulasch nun fertig. Die Soße kann noch etwas gebunden werden.

mehl

1 EL Mehl und etwas Wasser verrühren mit einem Quirl und in kleinen Schlucken in die Soße geben unter rühren. Es braucht nicht viel und bindet schnell.

Nudeln kochen. Ich nehme gern Barilla aber jede andere Nudel geht auch.

Nun kann serviert werden…Guten Appetit!

teller-fertig-1

Zur Hauptkategorie DDR Rezepte

Zur Amazon Buchbestellung „So schön war meine DDR“

titelbild-andy-fb

Kommentar verfassen