Ungarisches Gulasch

Echt ungarisches Gulasch

Dieses Rezept stammt von einem ungarischen Gulaschmeister. Ja, in Ungarn gibt es jedes Jahr eine Gulaschmeisterschaft. Es ist in seiner Einfachheit nicht zu unterbieten. Da ich die ungarische und die Balkan-Küche liebe, habe ich es ausprobiert. Das Gulasch ist genial.

Der Gulaschmeister sagt: „Ein gutes Gulasch braucht nur 5 Zutaten.“
Und hier sind sie:

1 kg Schweinefleisch aus der Schulter
2 große Zwiebeln
1 Esslöffel Schmalz
5 Esslöffel Paprika edelsüß, echtes ungarisches und nicht das geschmacklose, rote Pulver aus dem Supermarkt
Salz nach Geschmack

ungarisches-gulasch-ungarisch

So wird es gemacht:
Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebeln im Schmalz anschwitzen.

ungarisches-gulasch-ungarisch-2

Das Fleisch, Salz und den Paprika dazu geben. Wer möchte kann noch rosenscharfen Paprika dazu geben.

ungarisches-gulasch-ungarisch-4

Umrühren und dann mit Wasser auffüllen bis das Fleisch leicht bedeckt ist.

ungarisches-gulasch-ungarisch-7

ungarisches-gulasch-ungarisch-8

Das Ganze 2,5 – 3 Stunden leicht schmoren lassen. Immer mal wieder umrühren und kosten, ob genug Salz am Gulasch ist. Eventuell nochmal Wasser aufgießen, wenn zuviel verdampft ist.

Das Gulasch ist fertig, wenn das Fleisch kurz vor dem Zerfallen ist. Die Soße braucht nicht gebunden zu werden. Die Zwiebeln und der Paprika geben genug Bindung. Traditionell wird Brot dazu gegessen. Es schmecken auch andere Beilagen dazu.

ungarisches-gulasch-ungarisch-10

Zurück zu den Rezepten                                                                                Zurück zur Startseite

 

 

 

 

Zur Amazon Buchbestellung „So schön war meine DDR“

titelbild-andy-fb

Kommentar verfassen